(K)ein Wohnraum für Augsburg gewünscht?

By in
(K)ein Wohnraum für Augsburg gewünscht?

Gestern haben wir die Paneldiskussion mit vier OB-Kandidaten für Augsburg gesponsert: Eva Weber (CSU), Martina Wild (Grüne), Bruno Marcon (AiB) und Dirk Wurm (SPD). Ca. 160 Gäste vorwiegend aus der Immobilienwirtschaft haben die gelungene Veranstaltung der Real Estate Lounge im Weinwerk besucht.

Provokante Überschrift der Veranstaltung war die Frage “(k)ein Wohnraum für Augsburg gewünscht?” Wohl kein Kommunalpolitiker würde die Frage bejahen. Also eine rein rhetorische Frage? Mitnichten! Als beruflich mit dem Bau- und Immobilienmarkt Augsburg Verbundene stellen wir uns die Frage bei manchen Vorgängen und Entscheidungen des Öfteren. Wie so oft in der Politik geht es gar nicht so sehr um das ob, sondern um das wie – wie wird bei Konflikten entschieden? Baumschutz oder Wohnraum? Nachverdichten und höher bauen oder Nachbarschutz?

Zu diesen und anderen Fragen haben wir die Positionen der OB-Kandidaten erfragt. Genauso, welche Konzepte die OB-Kandidaten für die Beschleunigung der Baugenehmigungsprozesse in Augsburg haben.

Drei der Politiker attestierten Augsburg Wohnungsnot, eine Kandidatin “nur” Wohnungsmangel. In der von Jürgen Marks moderierten lebhaften Diskussion zeigten sich die unterschiedlichen Positionen der Parteien, jedoch auch Ansatzpunkte für gemeinsam getragene Veränderungen.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.